Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Unsere Angebote sind nur für den Empfänger selbst bestimmt und dürfen ohne vorherige schriftliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben werden. Eine Weitergabe verpflichtet zum Schadensersatz, z. B. wenn die von uns erhaltenen Objektinformationen an Dritte weitergegeben werden und dies zu einem Vertragsabschluss ohne unsere Einschaltung führt.
  2. Unsere Angebote sind hinsichtlich des Objektes freibleibend. Irrtum, Zwischenverkauf bzw. Zwischenvermietung bleiben vorbehalten.
  3. Diese Angebote werden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Die Objektangaben basieren auf Informationen des Auftraggebers. Eine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann daher nicht übernommen werden.
  4. Ist ein durch uns nachgewiesenes Objekt bereits bekannt, so ist der Empfänger verpflichtet, uns dies unverzüglich schriftlich mitzuteilen und auf Verlangen die Vorkenntnis nachzuweisen, andernfalls das Zustandekommen eines Kauf- bzw. Mietvertrages als durch uns ursächlich betrachtet wird. 
  5. Objektreservierung erfolgt nur nach schriftlicher Vereinbarung. 
  6. Mündliche Vereinbarungen, die diese allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einen schriftlichen Auftrag ändern oder ergänzen, haben nur dann Gültigkeit, wenn sie schriftlich bestätigt werden.
  7. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz des Vermittlers. 
  8. Sollten Teile dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, wird die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hierdurch nicht berührt.
     

 

Rechtliches

Gebührensätze bei Maklertätigkeit:

  1. Mit dem Abschluss eines durch unseren Nachweis oder unsere Vermittlung zustandegekommenen Kauf-, oder Besteller- Vertrages ist die ortsübliche angegebene Nachweis- bzw. Vermittlungsprovision zu zahlen.
  2. Die vom Käufer zu leistende Nachweis- oder Vermittlungsprovision beträgt bei Grundstückskäufen von bebauten und unbebauten Objekten 3 % des notariell beurkundeten Kaufpreises, unbeschadet einer Gebühr des Verkäufers.
  3. Bei Wohnungssuche - Bestellervertrag - für den Auftraggeber ist die zu leistende Nachweis- oder Vermittlungsprovision bei Vermietungen von Wohnungen zwei Monatskaltmieten.
  4. Die vom Mieter bzw. Pächter zu leistende Nachweis- oder Vermittlungsprovision bei Vermietung oder Verpachtung von gewerblich genutzten Räumlichkeiten beträgt bei Vermietungen zwei, bei Verpachtungen drei Monatskaltmieten, unbeschadet einer Gebühr des Vermieters bzw. Verpächters.
  5. Alle Provisionen verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer in der jeweils geltenden gesetzlichen Höhe.
  6. Die Provision ist fällig und zahlbar am Tag des Vertragsabschlusses.
  7. Die Provisionspflicht besteht auch dann, wenn der Vertrag zu Bedingungen abgeschlossen wird, die von unseren Bedingungen abweichen, desgleichen wenn ein anderes wirtschaftlich gleichwertiges Geschäft zustandekommt oder ein Erwerb im Wege der Zwangsversteigerung stattfindet. Die Provisionspflicht entfällt ebenfalls nicht, wenn der Vertrag aufgrund unseres Nachweises ohne uns direkt zum Abschluss kommt oder wenn dritte Personen ein gesetzliches oder vertragliches Vorkaufsrecht ausüben.

Raimann Immobilien
Wettelbrunnerstr. 2a
79219 Staufen
Tel.: 076 33-981 684
Fax: 076 33-923 26 01
eMail: info@raimann-immobilien.de


 

Wichtige Informationen zum Geldwäschegesetz

Wir weisen darauf hin, dass wir gemäß Geldwäschegesetz vom Regierungspräsidium Freiburg verpflichtet sind, vor der Immobilienbesichtigung Ihren Personalausweis oder Reisepass einzusehen und die Daten zu notieren.

Um Ihnen und uns Zeit bei der Besichtigung zu ersparen über das Gesetz zu informieren, bitten wir Sie Ihren Personalausweis / Reisepass zur Besichtigung mit zu bringen.

Wie bitten Sie um Verständnis das wir ohne Vorlage des Personalausweises / Reisepasses keine Besichtigungstermine machen dürfen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Regierungspräsidium Freiburg www.rp-freiburg.de unter „Informationen zum Geldwäschegesetz“. Dort sind die aktuellen Informationen zum Geldwäschegesetz hinterlegt.